Sieger des Adventskalender-Gewinnspiels gekürt

Während der kalten Jahreszeit haben wir, die Biogarten AG, im Klassenraum überwintert und einen biologischen Adventskalender für euch gestaltet – mit Gewinnspiel und spannenden Informationen über die Biologie rund um Weihnachten und den Winter. Ihr habt fleißig mitgeraten!

Doch natürlich kann es nur einen Sieger geben und heißt dieses Jahr Dilara (5d)! Herzlichen Glückwunsch!

Am Dienstag, 23.01.2018 hat sie ihre Preise entgegengenommen und das stolze Siegerfoto mit den Mitgliedern der Garten AG gemacht. Probiert doch nächstes Jahr auch euer Glück - wir freuen uns darauf!

Eure Biogarten AG

Exkursion ins Genlabor

Am Freitag den 06.02.2018 hat der Biologie-Leistungskurs unter der Leitung von Frau Fitschen und Frau Webersinn eine Exkursion zum Köln PUB (Publikum und Biotechnologie) gemacht.

Wir Schülerinnen und Schüler haben mit Hilfe der Veranstaltungsleiter ein Experiment zur Gentechnik durchgeführt. Zu Beginn wurde erklärt, wie wir mit den Materialien und insbesondere mit den Geräten umgehen sollen. Anschließend haben wir die einzelnen Schritte jeweils zu zweit durchgeführt.

Weiterlesen: Exkursion ins Genlabor

Ein Besuch im Zoo

Bio-Unterricht einmal anders - Ein Besuch im Zoo

Am 17.06.2016 hat sich die Klasse 5b auf den Weg zur Zooschule in den Kölner Zoo gemacht. Dort angekommen wurden wir freundlich von Herrn Fricke empfangen. Er informierte uns zunächst über den Zoo im Allgemeinen, über das Verhalten im Zoo und zum Ablauf des Tages. Anschließend zeigte er uns ein Fleisch- und ein Pflanzenfressergebiss und stellte dazu viele Fragen, die wir eigentlich schon ganz gut beantworten konnten.

Weiterlesen: Ein Besuch im Zoo

Bio LK untersucht Fließgewässer im Dellbrücker Wald

Vergangenen Freitag hatte der Biologie-Leistungskurs (Q1) von Frau Fitschen die spannende Gelegenheit, ein Fließgewässer im nahe gelegenen Königsforst in Köln-Dellbrück eigenständig und nach genau festgelegten Vorgaben zu untersuchen. In Kleingruppen und mit genügend Vorbereitung auf die anstehende Untersuchung, verteilten sich die Schüler mit den bereitgestellten Materialien auf einzelne Abschnitte des Flusses.

Weiterlesen: Bio LK untersucht Fließgewässer im Dellbrücker Wald

Sezieren im Bio-LK der Q1

Am Donnerstag, den 09.06.16, führten die Schülerinnen und Schüler des Biologie-Leistungskurses bei Frau Heuer und Frau Steffens Untersuchungen anhand echter Kalmare unter der Leitung von Studenten der Uni Köln durch. Hierbei mussten unter anderem auch Körperteile der Meerestiere auf- und herausgeschnitten werden. Dabei wurden Aufgaben gelöst, die zur Ergänzung des Verständnisses über Ökologie und Evolution bezüglich der Kalmare beitrugen. 

Weiterlesen: Sezieren im Bio-LK der Q1

Ein weiterer Stop-Motion-Film zum Thema 'Enzyme'

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

wir sind der Biokurs der EF von Frau Stehr und haben uns in den letzten Wochen mit Enzymen beschäftigt. Das sind Biokatalysatoren, die chemische Reaktionen beschleunigen können, indem sie die Aktivierungsenergie herabsetzen. Zu verschiedenen Themen über Enzyme haben wir dann Stop-Motion-Filme erstellt.

Weiterlesen: Ein weiterer Stop-Motion-Film zum Thema 'Enzyme'

Unterrichtet ein neuer Lehrer am HHG?

Leider nein, Hund Ben war nur zu Besuch im Biologie-Unterricht der 5c.

In Vorbereitung auf einen Zoobesuch wurden in den Fächern Deutsch und Biologie die Tierbeschreibung geübt - allerdings nur mit Bildern. Um vor dem Ausflug das Erlernte noch einmal an einem echten Tier zu üben, hatten wir Ben, den Hund einer Schülerin, eingeladen.

Weiterlesen: Unterrichtet ein neuer Lehrer am HHG?

Die Stabschrecken sind los!

Am 02. März hatten die Klassen 6a und 6d außergewöhnlichen Besuch im Biologieunterricht: Stabschrecken! Die Schülerinnen und Schüler konnten diese besonderen Vertreter der Insekten ganz aus der Nähe beobachten, detailliert zeichnen und viel über die Tiere lernen. Besonders eindrucksvoll war die meisterhafte Tarnung der Tiere, denn inmitten der Brombeersträucher konnte man sie fast gar nicht erkennen, da sie tatsächlich aussehen wie ein Stab bzw. Ast! Dem zweiten Teil ihres Namens werden sie hingegen gar nicht gerecht, denn im Gegensatz zu den hier heimischen Heuschrecken springen oder fliegen diese Stabschrecken nicht und alle waren am Ende überzeugt: schrecklich sind sie erst recht nicht!

Wir danken Frederik und Rukaya Schröer für den Besuch!