Lire et lire et lire….

Ein Rückblick auf den französischen Lesewettbewerb aller Kölner Schulen 2015 - und das HHG war dabei!

Unsere Französischfachschaft hatte entschieden: Dieses Jahr veranstalten wir für alle Jahrgangsstufen einen französischen Lesewettbewerb! Gesagt, getan. Lampenfieber, immer wieder den vorbereiteten Text lesen, fließend, betont, und dabei keinen Aussprachefehler machen. Das Lesefieber hatte viele gepackt!

Zunächst wurde in den Klassen gelesen und die Schüler wählten in klasseninternem Wettbewerb den besten Vorleser aus. Bewertet wurden Tempo, Aussprache und Betonung. Danach traten die Klassensieger gegeneinander an vor einer Jury aus uns Französischlehrern und einem Spitzenschüler aus der Oberstufe. Gelesen wurde ein bekannter Text, auf den sich die Schüler vorbereiten konnten, und ein fremder Text, der ihrem Niveau entsprach. Am Ende durfte das HHG nur zwei Sieger zum Lesewettbewerb aller Kölner Schulen schicken. Schulsieger wurden Sermet Abdul (jetzige 8d) und Semanur Cenol (jetzige 9a). Begleitet von einer Französischlehrerin traten die beiden gegen eine Vielzahl anderer Schüler aus Köln und Umgebung an - mit Erfolg!
Sermet belegte in seiner Altersgruppe den dritten Platz und Semanur wurde in ihrer Gruppe zweite!

Aber hören wir die beiden selbst….
„Als ich aus unserer Französischklasse als Bester ausgewählt wurde, hätte ich höchstens mit dem 6. Platz gerechnet. Beim finalen Wettbewerb gab es in meiner Altersgruppe 17 Teilnehmer, ich musste in beiden Vorleserunden jeweils als Erster antreten und zuerst einen bekannten, anschließend einen fremden Text vorlesen. Während die anderen vorlasen, hörte ich gespannt zu. Manche Schüler waren sehr, sehr gut, andere machten viele Aussprachefehler. Ich fand es gut, vor allem weil wir schulfrei hatten. Auch die Leute dort waren sehr nett. Es gab ein Buffet mit französischem Käse, Baguette und Getränke, aber ich hatte keinen großen Hunger. Ich landete auf dem 3. Platz! Mein Gewinn war ein französischer Comic „Les Miserables“ - ein Lesespaß!“
Sermet Abdul (8d)

„Auf dem Weg zum Vorlesewettbewerb war ich irgendwie überhaupt nicht aufgeregt, doch als ich dann vorlesen musste, war ich total aufgeregt und hatte Angst mich zu versprechen oder einen Fehler zu machen. Aber zum Glück ging alles gut. Nachdem ich alle in meiner Gruppe lesen gehört hatte, war ich verunsichert, denn es waren echt gute Leser dabei. Doch dann wurden die Plätze verkündet. Ich bin froh den zweiten Platz ergattert zu haben.“
Semanur Cenol (9a)

Wir beglückwünschen beide zu ihrem Gewinn und freuen uns auf einen neuen Lesewettbewerb im kommenden Schuljahr!
Alors, on lit!

Die Französischfachschaft