„Rhapsody in school“ – WDR-Oboist Manuel Bilz besucht das HHG

Am Donnerstag (15.05.14) haben zwei fünfte Klassen des Heinrich-Heine-Gymnasiums Besuch eines Profimusikers bekommen: Manuel Bilz – Solo-Oboist des WDR-Sinfonieorchesters – stellte im Rahmen der Unterrichtsreihe „Instrumentenkunde“ sein Instrument vor. 

Die Kinder hörten nicht nur live die tollen Oboen-Klänge und lernten verschiedene Spielweisen kennen, ihnen wurden auch unzählige Fragen zum Instrument und dem Beruf des Orchestermusikers beantwortet. 

 

Im Wettstreit um den längsten Atem gewann der Profi haushoch gegen die Klassen – und entlarvte seinen Trick als „Permanentatmung“, die sofort begeistert ausprobiert wurde. 

Höhepunkt jedoch war die Möglichkeit, selbst auf dem Instrument zu spielen. Gar nicht so einfach, einen Ton auf der Oboe zu erzeugen! 

 

Wir bedanken uns für eine unvergessliche Musikstunde der besonderen Art!

 

Ein herzliches Dankeschön auch an die Organisation „Rhapsody in school“, die unentgeltlich Profimusiker an Schulen vermittelt. In den letzten Jahren durften wir bereits mehrfach Musiker am HHG begrüßen, wie z.B. Nicola Jürgensen oder Thorsten Johanns (beide Klarinettisten des WDR). Eindrücke dieser beiden Besuche finden Sie hier

 http://www.rhapsody-in-school.de