Individuelle Förderung - Das Förderkonzept am Heinrich-Heine-Gymnasium

Das Heinrich-Heine-Gymnasium nimmt seine Schülerinnen und Schüler ganzheitlich und individuell bezüglich ihrer Bedarfe, Interessen und Begabungen wahr. Gerade die schulische Struktur des gebundenen Ganztagsgymnasiums kommt diesem Leitgedanken im besonderen Maße entgegen, indem über die gesamte Schullaufbahn hinweg vielfältige individualisierte Angebote geschaffen werden. 

Das Konzept des Heinrich-Heine-Gymnasiums gliedert sich – unserem pädagogischen Verständnis des Begriffs Förderung entsprechend – in drei Grundpfeiler, welche basale Kompetenzen, Interessen und Neigungen sowie besondere Begabungen fokussieren: 

Schulleistungsförderung

Interessenförderung /
neigungsbezogene Angebote

Begabungsförderung

  • Drehtürmodell
  • Schüler an der Uni
  • Ferien-Uni
  • Zusätzliche Fächer
  • Ferienakademien
  • Klasse überspringen
  • Wettbewerbe und Zertifikate