Das Fortbildungskonzept

Am HHG findet die schulinterne Fortbildung in Form von zwei pädagogischen Tagen pro Schuljahr statt, in der Überzeugung, damit den vielfältigen Herausforderungen einer Ganztagsschule mit einer kulturell heterogenen Schülerschaft begegnen sowie die darin liegenden Potenziale freisetzen zu können. Die Kompetenzen der Lehrerinnen und Lehrer werden so – im Sinne eines lebenslangen Lernens - vertieft und erweitert.

Der Unterricht und unsere gesamte Schule werden den Qualitätsstandards und erziehungswissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechend weiterentwickelt. Die pädagogischen Tage bieten zudem eine hervorragende Möglichkeit für einen fächerübergreifenden Austausch zu aktuellen pädagogischen Aufgaben an unserer Schule.

Einer der beiden pädagogischen Tage wird von einem externen Moderator geleitet, um neue Methoden kennen zu lernen, Ideen zu entwickeln und Impulse für die Weiterentwicklung zu erhalten. Der andere pädagogische Tag wird vom Kollegium selbst gestaltet und dient der Umsetzung, Vertiefung und Verankerung pädagogischer Methoden und Neuerungen in Unterricht und Schulalltag.

Generell wird bei der Wahl der Themen für die pädagogischen Tage, die vom Lehrerkollegium der Schulleitung gemeinsam ausgewählt werden, darauf geachtet, dass einerseits auf aktuelle Herausforderungen und Bedürfnisse seitens der Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern reagiert wird und dass andererseits zugleich eine Kontinuität im Sinne der schulprogrammatischen Entwicklung unserer Schule beachtet wird. Die mittelfristigen Schwerpunkte der pädagogischen Tage sind die individuelle Förderung an unserer Schule, was insbesondere für unsere Schülerklientel auch die Sprachförderung auch in nichtsprachlichen Fächern und die Weiterentwicklung des Förderkonzepts beinhaltet, sowie die pädagogische Methodenvielfalt, z.B. das Unterrichten mit dem iPad, der fächerübergreifende Projektunterricht oder die Weiterentwicklung der „Bewegten Pause“.

Pädagogische Tage HHG seit dem Schuljahr 2012/13

2012/13

 

19.11.2012

Weiterentwicklung des Fachunterrichts I:

Konkretisierung des Förderkonzept und Erstellen von Fördermaterialien in den einzelnen Fächern

‚SEfU‘ als Möglichkeit der Evaluation des Unterrichts

18.3.2013

Gesunde Schule: Konzentration und Schülergesundheit durch Bewegung in Pausen und Unterricht fördern, Moderator: Jimmy Little (‚Move-To-Change‘, Bonn)

2013/14

 

4.10.2013

Weiterentwicklung des Fachunterrichts II:

Unterrichten mit dem iPad,

Erstellen von Fördermaterialien in den einzelnen Fächern

31.3.2014

Projektunterricht und Projektarbeit planen und durchführen, Moderator: Dr. Bernd M. Lindenberg, Düsseldorf

2014/15

 

10.11.2014

Weiterentwicklung des Fachunterrichts III:

Ausarbeitung von fächerübergreifenden Projekten in den Jgst. 7-9,

Weiterentwicklung von Fördermaterialien

2.2.2015

Sprachsensibler Fachunterricht, Moderator: Prof. Josef Leisen, Johannes-Gutenberg Universität Mainz

 

2015/16

2.11.2015

Weiterentwicklung des Fachunterrichts IV:

Sprachsensibler Fachunterricht - Ausarbeitung von Unterrichtssequenzen, in einzelnen Fächern Weiterentwicklung der kompetenzorientierten Lehrpläne

10.2.2016

Individuelle Förderung und Beratung, Moderator: Michael Felten, Köln

2016/17

31.10.2016

Weiterentwicklung des Fachunterrichts V:

Überarbeitung der Curricula beider Sekundarstufen; Erstellen von Fördermaterial; Gestaltung der Lehrerräume

01.03.2017

Weiterentwicklung des Konzepts zum sprachsensiblen Fachunterricht

Impulsreferat und Ausarbeitung sprachsensibler Unterrichtsreihen nach dem Prinzip des Scaffolding