Bericht zum Berufsfeldtag am HHG am 25.11.2017

Nachdem ich die Vorträge über Sport und Fitness der Linzenich Fitnessgruppe und über das Studium der Medizintechnik hinter mich gebracht hatte, freute ich mich auf die letzte Veranstaltung des Tages. Denn der nächste und letzte Vortrag wurde von Roland Koch gehalten (Titel: Trainer Profifußball / Kooperationspartner Viktoria Köln).

Zunächst muss ich gestehen, dass ich seinen Namen vorher noch nicht gehört hatte, aber nun ein Name, den ich nie wieder vergessen werde.

Herr Koch begann zunächst damit, uns über sein Leben und darüber, wie er zum Fußballtrainer wurde, zu erzählen. Es war phänomenal. Ich hätte Herrn Koch stundenlang zuhören können, da sein Vortrag nicht nur interessant, sondern auch motivierend war. Mir wurde im Laufe des Vortrages zunehmend klarer, dass hier nicht einfach nur irgendein Trainer saß, sondern dass es sich um eine echte „Legende“ handelte.

Herr Koch hat uns aufgezogen und motiviert: Vor allem durch seine Mimik und Ausdrucksweise wurde klar, dass er es „verdammt nochmal“ ernst meint und dass er ein richtiger Motivator und Antreiber ist.

Zudem hat er mit uns über Ziele im Leben gesprochen, von denen man wirklich sagen kann, dass sie hilfreich sind und dass man sie sich merkt. Nach dem Vortrag konnte ich vor Begeisterung und vor Bewunderung nicht ruhig sitzen. Ich dachte mir den ganzen Tag nur: „Ich habe gerade mit einem Trainer gesprochen, der mit Legenden wie Jupp Heynckes und Roberto Carlos zusammengearbeitet hat!“.

Ich kam zu dem Schluss, dass ich an diesem Samstag nichts besseres hätte machen können und dass ich am Berufsfeldtag nochmals teilnehmen würde, nur um Roland Koch wieder zu treffen. Ich hoffe, dass Herr Koch auch in den kommenden Jahren am HHG Vorträge hält und viele Jugendliche wie mich begeistert und motiviert.

Von Dalin Mustafa (EF)