Ergebnis des Adventsbasars und der Weihnachtssammlung 2014

Auch in diesem Jahr fanden am Heinrich-Heine-Gymnasium wieder der traditionelle Adventsbasar und die Weihnachtssammlung statt, und zwar zu Gunsten von Flüchtlingskindern aus Syrien im Libanon

- Fast 3 Millionen Menschen sind auf der Flucht, mehr als die Hälfte davon Kinder -

Ihre Spende dient der direkten Förderung von staatlichen Schulen und eines Kinderschutzzentrums in der libanesischen Gebirgsregion Chouf, in denen für 800 Kinder und Jugendliche

  • für Transport, Schulgeld und -uniformen gesorgt wird
  • eine Auffang- sowie Therapiemöglichkeit im Kinderschutzzentrum geschaffen wird, wenn die Mädchen und Jungen wegen Traumaerfahrungen oder aus Platzmangel keine Schule besuchen können

Durch den Basar und die Weihnachtssammlung „Jeder Cent zählt“ ist die außergewöhnlich hohe Summe von insgesamt

 

2200 €

zusammengekommen.

 

Ein ganz herzliches Dankeschön für Ihr erneut unermüdliches Engagement geht an die Schülermütter Frau Freudenhammer und Frau Rohde, die auch in diesem Jahr den Basar betreut und mit vielen selber hergestellten dekorativen Dingen bereichert haben sowie an die vielen Eltern, die himmlische Plätzchen gebacken, köstliche Konfitüre gekocht und diese Leckereien für den Basar gespendet haben.

 

In den letzten Tagen vor den Weihnachtsferien haben die Schüler/-innen der 8c die Weihnachtsaktion „Jeder Cent zählt“ für denselben Spendenzweck sehr erfolgreich durchgeführt. Zudem hat diese Klasse einen großen Betrag durch einen Waffel- und Muffinverkauf erzielt. Der 8c, Frau Röttgen und allen Spendern sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt.

 

Wir sind dankbar und stolz, dass die Schulgemeinschaft des HHG den Leitsatz der Kindernothilfe so aktiv umsetzt und dadurch praktische Hilfe in der Welt leistet:

 

„Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“

 

Pia Hillringhaus & Lena Peschlow