Psychosoziale Beratung - Coaching am HHG

Seit  über 25 Jahren besteht die Beratung am HHG als eine wichtige Komponente unseres Sozialraumes Schule.

Für die Qualifikation zum Beratungslehrer wird eine einjährige Zusatzausbildung benötigt. Aufgrund von vielen weiteren Fortbildungen sind wir in der Lage, Schülerinnen und Schülern, Eltern, ganzen Klassen und Kolleginnen und Kollegen Unterstützung anzubieten, wenn sie diese benötigen.

Unsere Arbeitsfelder sind:

  • Einzelfallberatung bei Schulschwierigkeiten, persönlichen Problemen, …
  • Förderung von besonderen Begabungen (in Kooperation mit der Begabtenförderung)
  • Konfliktberatung als Ergänzung zur Streitschlichtung
  • Klassenberatung                   
  • Beratung bei Mobbing / Cybermobbing mit dem „No Blame Approach“- Ansatz
  • Weitervermittlung und Zusammenarbeit mit dem Jugendamt, mit der Schulpsychologie, Psychologen und anderen Stellen

 Seit vielen Jahren haben wir durch den lösungsorientierten und ohne Strafe auskommenden Ansatz „No Blame Approach“ vielen Schüler geholfen, die unter Mobbing leiden und auch den „Mobbern“ geholfen, aus einer zuvor eingenommenen Negativrolle wieder herauszufinden.

Es grüßen Sie herzlich die jetzigen Beratungslehrerinnen 

Fr. Westphal, Fr. Birkmann und Fr. Koc 
sowie unsere ehemalige Kollegin Fr. Bauer.